Leitern-Header | © MUNK GmbH Leitern-Header | © MUNK GmbH

Teleskopleitern

Weil Ihre Gesundheit ein hohes Gut ist
Arbeitssicherheit im Fokus
Leitern-Header | © MUNK GmbH Leitern-Header | © MUNK GmbH

Teleskopleitern

Weil Ihre Gesundheit ein hohes Gut ist
Arbeitssicherheit im Fokus
Laden
Preis von
bis
Arbeitshöhe [m] von
bis

Was ist eine Teleskopleiter?

Definition

Teleskopleitern sind Leitern aus drei oder mehr Sprossen-/Stufenelementen mit Teleskopholmen. Der Verstell-Mechanismus der Holme erlaubt es, die Leiterlänge passend zur Aufgabe einzustellen. Dadurch ist eine Teleskopleiter sehr flexibel einsetzbar und kann vor und nach der Verwendung kompakt verstaut und einfach transportiert werden.

Welche Arten von Teleskopleitern gibt es?

Teleskopleitertypen

  • Eine Teleskop-Anlegeleiter verfügt über zwei Teleskop-Holme, die aus ineinander versenkbaren Elementen bestehen. Die Leiter kann nicht frei stehen, sondern wird – meist an einer senkrechten Fläche – angelehnt. Die Teleskop-Anlegeleiter ist in DIN EN 131-6 genormt.
  • Eine Teleskop-Gelenkleiter kann wie eine Mehrzweck-/Vielzweckleiter eingesetzt werden. Es gibt Aufbau-Varianten als Anlegeleiter und als Stehleiter. Die Teleskop-Gelenkleiter ist eine Gelenkleiter mit Schiebeelementen, für die DIN EN 131-4 gilt.
  • Eine Sonderform und keine Leiter im Wortsinn ist die Teleskop-Arbeitsplattform. Hierbei handelt es sich um eine Arbeitsdiele mit Leiterbeinen in Teleskopbauweise.

Wie funktioniert eine Teleskopleiter?

Teleskopmechanismus

  • Bei einer Teleskop-Anlegeleiter sind die einzelnen Holm-Elemente jeweils durch Sprossen oder Stufen verbunden. Jedes Element verfügt links und rechts über einen Sperrmechanismus. Dadurch kann die Leiter von Sprosse zu Sprosse bzw. von Stufe zu Stufe ausgezogen werden. So lässt sich die Leiter sehr flexibel in der Länge anpassen. Außerdem sind besonders kompakte Transportmaße möglich.
  • Teleskop-Gelenkleitern bestehen aus festen Leiterteilen, die von Sprosse zu Sprosse ineinandergeschoben werden können. Die Gelenke ermöglichen eine Aufbauvariante als Anlegeleiter und einen Aufbau als Stehleiter. Als Stehleiter können beide Seiten unterschiedlich weit ausgezogen werden, damit die Teleskopleiter treppengängig wird und z.B. an Treppenstufen und Absätzen eingesetzt werden kann.

Welche Vorteile bieten Teleskopleitern?

Pro

  • Bei einer Teleskopleiter sind unterschiedliche Längen einstellbar.
  • Sie sind dadurch für vielfältige Einsätze gerüstet.
  • Leichte Materialien und kompakte Maße sorgen für Pluspunkte bei Transport, z.B. kleineren Fahrzeugen und Lagerung.

Was muss man beim Einsatz einer Teleskopleiter beachten?

Teleskopleiter im Einsatz

  • Lesen Sie vor der ersten Verwendung die Bedienungsanleitung aufmerksam durch und beachten Sie die Hinweise des Herstellers.
  • Kontrollieren Sie die Teleskopleiter vor jeder Verwendung auf eventuelle Schäden.
  • Prüfen Sie vor dem Besteigen, ob alle Sperrriegel unter den Sprossen sichtbar sind und die Schieberiegel bzw. Sperrbolzen eingerastet sind.
  • Beachten Sie die maximale Belastbarkeit und überschreiten Sie diese nicht.
  • Stellen Sie eine Anlegeleiter nicht zu steil oder zu flach auf (vgl. Ellenbogenmethode) und wählen Sie geeignete Anstellpunkte (2-Punkt-Kontaktfläche).
  • Stellen Sie bei Teleskop-Gelenkleitern sicher, dass die Leitergelenke fest eingerastet sind. Tipp: Die Gelenke verfügen i.d.R. über eine optische Anzeige der Einraststellung (C = close / O = open)
  • Eine Teleskop-Anlegeleiter darf bis 1 m unterhalb des oberen Leiterendes betreten werden (oberste 3 Sprossen / Stufen nicht betreten).
  • Bei einer Teleskop-Gelenkleiter in der Aufbauvariante als Stehleiter dürfen die oberen beiden Sprossen nicht betreten werden.
  • Achten Sie beim Zusammenschieben der Teleskopleiter darauf, dass sich keine Hand oder Finger zwischen den Sprossen bzw. Stufen befinden.

Teleskopleitern warten / Teleskopleitern pflegen

Service

  • Halten Sie Ihre Teleskopleiter stets sauber, insbesondere die Teleskopholme und die Sprossensegmente.
  • Verunreinigungen wie Späne, Farbspritzer, Klebstoffreste, Öl und andere Anhaftungen müssen vor dem Zusammenschieben der Leiter beseitigt werden.
  • Zum Reinigen eignen sich Lappen und sanfte Reinigungsmittel oder nicht aggressive Lösungsmittel.
  • Nach der Reinigung ggf. die Teleskopstangen mit Silikonspray behandeln.
  • Bei Bedarf abgenutzte Gummifüße oder Schutzkappen durch Originalteile austauschen, um die Sicherheit und Funktion zu gewährleisten.
  • Service- und Reparaturarbeiten nur durch autorisiertes Fachpersonal durchführen lassen!

Welches Zubehör passt zu einer Teleskopleiter?

Teleskopleiterzubehör

  • Mit einer Holmverlängerung lassen sich Bodenunebenheiten ausgleichen und teilweise auch eine Treppengängigkeit der Leiter herstellen.
  • Eine Werkzeugablage oder Werkzeugtasche kann das Arbeiten z.B. auf einer Teleskop-Gelenkleiter erleichtern.
  • Mit Erdspitzen steht die Teleskopleiter auch sicher auf gewachsenem Boden.
  • Ein Einhängetritt sorgt für sicheren Stand auf Sprossenleitern. Nicht für jede Teleskopleiter erhältlich.
  • Mit einer Wandhalterung ist die Teleskopleiter immer optimal verstaut.
  • Eine Tragetasche kann den häufigen Transport einer Teleskop-Anlegeleiter erleichtern und die Leiter dabei schützen.

Technische Änderungen und Preisänderungen vorbehalten. Maß- und Gewichtsangaben in ca.-Werten. Haftung für Irrtum und Fehler ausgeschlossen. Abbildungen ähnlich, manche Abbildungen zeigen Sonderausstattung. Vorschaubilder stehen stellvertretend für eine Produktfamilie und können optisch daher vom konkret gesuchten Produkt abweichen, u.a. bei Stufenanzahl oder Material.