Günzburger Steigtechnik als Innovationsführer im Mittelstand geehrt

Die GÜNZBURGER STEIGTECHNIK GmbH gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus Günzburg wird von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. Die GÜNZBURGER STEIGTECHNIK schaffte bereits zum dritten Mal in Folge den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders in den Kategorien „Innovationserfolg“ und „Innovationsklima“.

Es gibt viele Wege nach oben, die GÜNZBURGER STEIGTECHNIK GmbH kennt sie fast alle. Der Mittelständler entwickelt und vertreibt Leitern, Gerüste und komplexe Arbeitsbühnen und hat sich mit seinem Erfindungsreichtum bundesweit einen Namen gemacht. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1899 hat der Top-Innovator über 60 Patente und Gebrauchsmuster angemeldet. Allein im letzten Jahr brachte der familiengeführte Mittelständer zehn Produktneuheiten auf den Markt. Folgerichtig erhält das Unternehmen in diesem Jahr bereits zum dritten Mal nacheinander das TOP 100-Siegel.

Im Bereich Forschung und Entwicklung verfolgt der Mittelständler auch weiterhin ehrgeizige Pläne: Seit dem vergangenen Jahr beteiligt sich die GÜNZBURGER STEIGTECHNIK am Technologiezentrum Augsburg. In der eigens eingerichteten Laborwerkstatt werden unterschiedliche Werkstoffe getestet und neue Konzepte erprobt. Zudem nutzt der Top-Innovator die Gelegenheit und knüpft Kontakte zu den dort vertretenen Global Playern.

„Innovation ist bei uns ein Spirit, der alle möglichen Gebiete betrifft“, sagt der Geschäftsführer Ferdinand Munk und verweist damit auf das hervorragende Innovationsklima seines Unternehmens. Tatsächlich bietet der Mittelständler seinen mehr als 250 Mitarbeitern mit einem gut strukturierten Vorschlagswesen, flexiblen Arbeitszeiten und dem neuen Schulungs- und Kommunikationszentrum „Campus“ ideale Rahmenbedingungen für kreatives Arbeiten.

 

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien und Gastforscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Mit 18 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW.

top_100_web

Freuen sich über die Auszeichnung als Top-100-Innovator: Ruth und Ferdinand Munk mit Top-100-Mentor Ranga Yogeshwar (links). Foto: KD Busch/compamedia

top-100-2017-web