Roadshow: Die FlexxWork ist auf Tour

Eine Innovation ist auf Tour: Dass sich mit dem neuen flexiblen Arbeitsdielen-System FlexxWork der GÜNZBURGER STEIGTECHNIK ganz einfach, schnell und vor allem ohne Werkzeug individuelle Arbeitslandschaften realisieren lassen, davon können sich professionelle Anwender aus Handwerk, Industrie und Rettungswesen jetzt selbst und live vor Ort überzeugen. Im Rahmen einer FlexxWork-Roadshow tourt der bayerische Qualitätshersteller mit seiner Top-Neuheit gerade durch ganz Deutschland und stellt mit seinen Partnern des Fachhandels das Modulsystem vor Ort vor. Alle aktuellen Tourdaten der FlexxWork-Roadshow gibt es im Internet unter www.steigtechnik.de/flexxwork-roadshow

„Die FlexxWork vereint auf innovative Weise die Vorteile von Kleingerüst und Arbeitsdiele in einem völlig neuen System, das es so am Markt bislang nicht gab. Da macht es Sinn, dass wir unsere Innovation den Profis direkt vor Ort präsentieren und erklären. Nicht in der Theorie, sondern in der Praxis: Da kann jeder selbst Hand anlegen und sich persönlich überzeugen“, erklärt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der GÜNZBURGER STEIGTECHNIK GmbH. Das Konzept kommt an. „Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen zu den ersten Veranstaltungen bekommen. Nicht nur die Handwerker, sondern auch die Anwender aus der Industrie waren überrascht, wie schnell, einfach und vor allem ohne Werkzeug sich mit Hilfe der FlexxWork immer wieder neue Arbeitslandschaften zusammenstellen lassen. Wenn ein Arbeitseinsatz erledigt ist, braucht es nur ein paar Handgriffe und schon ist die FlexxWork bereit für den nächsten Einsatz“, so Munk.

Der Name der FlexxWork ist Programm. Denn egal ob auf der Baustelle, im Handwerk, in der Industrie, bei Rettungs- und Katastropheneinsätzen oder auch in Privathaushalten: Das neue Modulsystem des bayerischen Qualitätsherstellers lässt sich flexibel an die individuelle Herausforderung anpassen und deckt eine hohe Bandbreite an Einsatzbereichen ab. Denn die FlexxWork ist in alle Richtungen beliebig konfigurier- und erweiterbar.

Großflächige Montageflächen sind genauso möglich wie treppenförmige Aufbauvarianten oder Auffahrrampen – und das dank des zum Patent angemeldeten Stecksystems einfach, schnell und vor allem völlig werkzeuglos. Der rutschfeste Plattformbelag, die korrosionsbeständige Aluminiumkonstruktion sowie die rutschfesten Endkappen sorgen darüber hinaus stets für einen sicheren Stand.

Das Plus an Arbeitssicherheit und Ergonomie können professionelle Anwender, aber auch Heimwerker bei der bundesweiten Roadshow live erleben. „Unsere Profis erstellen vor Ort unterschiedlichste Arbeitslandschaften. So können zum Beispiel mit der Rampenlösung auch schwere Lasten auf höhere Ebenen transportiert werden. Die Arbeit geht mit der FlexxWork also nicht nur schneller und einfacher von der Hand. Auch der Rücken wird geschont und der Anwender profitiert von einem klaren Ergonomievorteil“, sagt Ferdinand Munk. Mit ihrer kompakten Größe ist das Arbeitsdielen-System nach getaner Arbeit außerdem schnell und platzsparend verstaut.  

Bei der Entwicklung all ihrer Steigtechniklösungen legt die GÜNZBURGER STEIGTECHNIK Wert auf höchste Qualität, Funktionalität und Sicherheit. Deshalb wird das Unternehmen auch mit der FlexxWork dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ gerecht und bietet 15 Jahre Qualitätsgarantie.

Alle Informationen rund um die Top-Neuheit des bayerischen Qualitätsherstellers sowie eine Bildgalerie, Einsatzvideos und ein brandneues Montagevideo gibt es im Internet unter www.steigtechnik.de/flexxwork.

Über das FlexxWork-System

Die neue Arbeitsdiele FlexxWork ist in den Grundeinheiten L (Plattformhöhe: 0,37 m) und XL (Plattformhöhe: 0,97 m) erhältlich und kann über unterschiedliche Ausbaueinheiten beliebig erweitert werden. Dabei sind die Arbeitsplattformen nahtlos miteinander koppelbar und dank der praktischen Ausgleichsfüße lassen sich auch Bodenunebenheiten ausgleichen. Weil Einzelteile und Zubehör einzeln erhältlich sind, lässt sich das FlexxWork-System laufend ausweiten. Für den Aufbau von größeren Arbeitsflächen ist der parallele Einsatz von Arbeitsplattformen möglich. Damit diese sicher miteinander kombiniert werden können, hat die GÜNZBURGER STEIGTECHNIK eine FlexxWork-Variante mit sogenanntem Dreifach-Rahmen (3-F) entwickelt.